Eine Mittelschule macht sich auf den Weg zur KLUGentscheiden!-Siegelschule


Bildquelle: Nadine Oeser

Im Oktober 2022 waren wir bei den Achtklässler:innen der Max-Hundt-Schule in Kulmbach zu Besuch und haben uns zwei Tage mit dem Thema beschäftigt, wie die Schüler:innen ein zu ihnen passendes und sinnvolles Schulpraktium wählen können.


Hintergrund


Man kann nicht früh genug damit beginnen, sich mit Schüler:innen über ihre Interessen und Stärken zu unterhalten und gemeinsam mit ihnen zu reflektieren, was ihnen für ihren späteren Beruf wichtig ist.

Die entscheidungsanalytischen Materialien von „KLUGentscheiden!“ zur Ausbildungs- und Studienorientierung eignen sich nicht nur dafür den passenden Ausbildungs- oder Studienplatz zu finden, sondern können auch bereits vorher eingesetzt werden, z. B. bei der Frage nach der Wahl eines geeigneten Praktikumsplatzes.

Bis dato hatten wir KLUGentscheiden! hauptsächlich an Gymnasien und an Fach- und Berufsoberschulen angeboten. Dementsprechend waren wir super gespannt, wie die Mädchen und Jungen der oberfränkischen Mittelschule auf unsere Methoden, Materialien und uns reagieren würden.


KLUGentscheiden! für Achtklässler:innen


Die Max-Hundt-Schule macht sich als erste Mittelschule Bayerns auf den Weg KLUGentscheiden!-Siegelschule zu werden. Dafür fand bereits vor den Sommerferien ein vorbereitendes Gespräch mit der Schulleitung statt, in dem wir die Schule und ihre Schüler:innen schon ein bisschen kennenlernen durften, über die Schulung der motivierten Kolleg:innen sprachen und einen geeigneten Zeitpunkt für unser Training vereinbarten.

Nachdem zwei Pädagog:innen und ein Teil der Schulleitung an unserer Onlinefortbildung teilgenommen und KLUGentscheiden! kennengelernt hatten, arbeiteten wir zwei Tage mit den Schüler:innen der achten Klasse. Der Fokus unseres Trainings lag auf der Frage: "Wo mache ich mein Schulpraktium?".

Wärend die Schüler:innen ausführlich über ihre Ziele und passenden Möglichkeiten sprachen und die Grundzüge der Entscheidungsanalyse kennenlernten, lernten wir eine Menge über die Chancen und Herausforderungen an der Mittelschule und konnten unser Material auf Herz und Nieren in Bezug auf Verständlichkeit und eine zielgruppengerechte Ansprache prüfen.

Nach zwei gemeinsamen Tagen folgte für die Schüler:innen ein Berufefindertag, den die Schule unter der Beteiligung von über 30 ortsansässigen Betrieben und Unternehmen orgnisierte. Im nächsten Schuljahr werden wir die Schüler:innen wieder besuchen und schauen, was bis dahin alles passiert ist. Zusammen werden wir dann auf ihre Entscheidung "Was mache ich nach meinem Schulabschluss?" schauen und weiter üben, gute Entscheidungen zu treffen.



Sie interessieren sich für eine ganzheitliche Berufsorientierung und wollen auch KLUGentscheiden!-Siegelschule werden? Schreiben Sie uns eine Nachricht.

5 Ansichten